Christusträger Bruderschaft

Triefensteintag

»Das kann uns niemand nehmen« – unter diesem Motto öffnen wir unsere Klosterpforten am Freitag, dem 8. Juli und am Samstag, dem 9. Juli 2022.

Lothar Kosse – © Daniel Höly 2021
Lothar Kosse – © Daniel Höly 2021

Zum ersten Mal an zwei Tagen hintereinander laden wir ein zu einer Mischung aus Information, Begegnung, Kloster-Besichtigung, Gottesdienst und Open-Air-Konzerten. Wir freuen uns auf interessierte Nachbarn aus der Region und auf Freundinnen und Freunde aus nah und fern, die einen Eindruck vom Leben und von der Arbeit im Kloster bekommen möchten oder uns nach langer Zeit wieder begegnen möchten.

Zu den Zielen des Tages sagt Prior Br. Gerd:

Endlich können wir wieder gemeinsam im Innenhof von Kloster Triefenstein feiern. Zum ersten Mal überhaupt beginnt unser Triefensteintag schon am Freitagabend mit einem Konzert für die jüngere Generation. Hier wie am Samstag beim Gottesdienst und beim Open-Air-Konzert wollen wir mit unseren Gästen über die Werte und das Fundament nachdenken, die unser Leben auch in Krisen prägen. Ich persönlich freue mich sehr auf alle Begegnungen an diesen Tagen!

Band Lupid – © Jonas Klimaschewski 2021

Einlass zum Konzert am Freitag, 8. Juli, wird um 19.00 Uhr sein. Besucherinnen und Besucher können auf Einladung von gct (»Gemeinsam Christus tragen«, eine engagierte Gruppe junger Erwachsener, die uns und unsere Arbeit tatkräftig unterstützt) ab 20.00 Uhr die Band »Lupid« aus Gießen erleben. Lupid spielen eingängige Popmusik mit deutschen Texten, die viel Raum zum Nachdenken lassen. Ihre aktuelle EP trägt den Titel »Odyssee«.

Blick über Triefenstein – © Johannes Hoffmann 2021

Einen Tag später, am Samstag, den 9. Juli, öffnen sich die Klostertore ab 14.00 Uhr. Bei einem Rundgang über das Klostergelände, an Informationsständen, bei Kurzführungen und im persönlichen Gespräch können Besucherinnen und Besucher einen Eindruck vom aktuellen Stand der vielfältigen Christusträger-Familie bekommen, die Christusträger-Brüder und ihre Arbeit in Afghanistan, im Kongo und in der Schweiz kennenlernen. Auch die Christusträger-Schwestern und der Christusträger-Waisendienst CTW werden vertreten sein und u.a. ihre Projekte für notleidende Kinder in Argentinien, Pakistan und Indonesien vorstellen. 

Um 16 Uhr beginnt im großen Innenhof des Klosters ein Gottesdienst unter freiem Himmel, den Brüder mit Freundinnen und Freunden der Christusträger unter der Überschrift: »Das kann uns niemand nehmen« gestalten. Dieser Satz stammt aus einem Lied von Lothar Kosse aus Köln.

»Kosse complete« – Die ganze Familie Kosse – © privat 2021

Lothar Kosse wird gemeinsam mit seiner Familie und seiner Band beim Triefensteintag 2022 für musikalische Höhepunkte sorgen. Zum ersten Mal überhaupt tritt die musikalische Familie zusammen bei einem Festival auf: 

Lothar Kosse, Gitarrist, Sänger, Songwriter und Autor vieler bekannter Anbetungslieder, liefert mit seiner hochkarätigen Band kraftvollen Rock mit eingängigen Refrains und mitreißenden Rhythmen.

Gemeinsam mit seiner Frau Margarete bildet Lothar ein Duo, das auf dem aktuellen Album »Hausmusik« mit wunderschönen Popballaden und melodiösen Lobpreissongs begeistert. 

Simon Kosse (alias: »Das Fundament«) sorgt mit lyrischem Rap für Groove und Wortkunst. Unterstützt wird er dabei von Jonathan Kosse am DJ Pult.

Wegen der nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie können Änderungen am Programm, wie auch Anmeldungen o. ä. nötig werden. Über den jeweils aktuellen Stand berichten wir auf der Homepage: christustraeger.org/triefensteintag

Der Eintritt zum Triefensteintag 2022 und zu beiden Open-Air-Konzerten ist frei. Wer die Arbeit der Christusträger unterstützen möchte, kann das während des Triefensteintags durch eine Spende tun. Die Spende verwenden wir für die Behandlung unterernährter Kinder im Buschkrankenhaus Vanga im Kongo. Dort ist einer der Brüder als Kinderarzt tätig.

Zurück zu Aktuell